+49 35322 390
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Reisepass, vorläufiger


Kurzinformationen

Die Ausstellung eines vorläufigen Reisepasses ist nur in glaubhaft gemachten Notfällen möglich, wenn er innerhalb von 72 Stunden benötigt wird. Die Mitarbeiterinnen können sich dafür geeignete Unterlagen vorlegen lassen, z. B. Flugtickets, Hotelbuchungen, Einladungen etc.

 

 

  • allgemeine Verwaltungsaufgaben des Einwohnermeldeamtes
  • An-, Ab- und Ummeldungen des Wohnortes
  • Ausstellen von Bescheinigungen
  • Ausweis- und Passangelegenheiten
  • Führerscheinangelegenheiten
  • Führungszeunisse

 


Beschreibung

Der Antrag auf Ausstellung eines Reisepasses wird im automatisierten Verfahren durch eine Mitarbeiterin im Einwohnermeldeamt erstellt und Ihnen zur Kontrolle und eigenhändigen Unterschrift vorgelegt. Der Antragsteller muss zur Überprüfung seiner Identität und zur Unterschriftsleistung grundsätzlich persönlich erscheinen.


Rechtsgrundlagen


Notwendige Unterlagen

  • Ein aktuelles Lichtbild (35 x 45 mm) in Frontalaufnahme ohne Kopfbedeckung lt. Fotomustertafel der Bundesdruckerei
  • Personalausweis, bisheriger Pass (auch wenn ungültig) oder Kinderausweis/-pass; bei Verlust der Ausweisdokumente: Führerschein oder ein anderes Lichtbilddokument sowie Familienstammbuch oder Geburts- bzw. Heiratsurkunde
  • Der Antrag muß persönlich unterschrieben werden.

Kosten

Vorläufiger Reisepass 26,00 EUR

Die Gebühr ist zu verdoppeln

  • wenn die Ausstellung auf Veranlassung des Antragstellers außerhalb der behördlichen Dienstzeit vorgenommen wird
  • wenn die Ausstellung auf Veranlassung des Antragstellers von einer nicht zuständigen Behörde vorgenommen wird

Ansprechpartner


- Bürgerservicebüro

Frau Gabi Ritter
Zimmer: 001 (Erdgeschoss)
Am Markt 8

Telefon (035322) 39137
E-Mail

Frau Marion Handta
Zimmer: 001 (Erdgeschoss)
Am Markt 8

Telefon (035322) 39136
E-Mail