+49 35322 390
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Eröffnung der Sonderausstellung „Von der Mücke bis zum Elefanten“ im Weißgerbermuseum (24.01.2017)

Viele interessierte Bürger nahmen an der Eröffnung der neuen Sonderausstellung des Weißgerbermuseums am 24. Januar teil. Der Präparator Klaus-Dieter Jost gab Auskunft über seinen sehr interessanten Beruf, die Präparationsmethoden und –werkzeuge sowie die von ihm selbst hergestellten sehr lebensecht erscheinenden Tierpräparate. Die Besucher erfuhren so sehr anschaulich, dass es beim zoologischen Präparieren heutzutage nicht mehr darum geht, Tiere einfach nur auszustopfen. Um Vögel oder Säugetiere zu konservieren und damit der Nachwelt zu erhalten, werden gegenwärtig vielfältige Methoden der Metall-, Kunststoff- und Holzbearbeitung sowie diverse Abformtechniken angewendet. Präparatoren benötigen somit neben speziellen chemischen und biologischen Kenntnissen auch handwerkliches Geschick sowie gestalterisches Fingerspitzengefühl. Wer sich davon überzeugen möchte, sollte die Exposition, die noch bis zum 23. April gezeigt wird, unbedingt besichtigen.

Für die sehr stimmungsvolle musikalische Umrahmung unser Veranstaltung per Akkordeon bedanke ich mich ganz herzlich bei Daniel Müller.

Dr. Andreas Hanslok

Museumsleiter

Fotos: Carsten Hoffmann


Mehr über: Weißgerbermuseum

[alle Schnappschüsse anzeigen]