+++  20.05.2020 Neues von den Pfadfindern  +++     
     +++  15.05.2020 Aktion "Regenbogen"  +++     
+49 35322 390
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Unser Arbeitseinsatz am 28.04.2018 (04.05.2018)

Auf unseren Aufruf zum Arbeitseinsatz am 28. April trafen sich ungefähr 30 Doberlug-Kirchhainer und etwa 50 Bewohner der Erstaufnahmeeinrichtung, um gemeinsam das Stadtbild zu verschönern.

Dabei wurden in Doberlug die Bereiche am Kriegerdenkmal und an der Buswendeschleife Pestalozziplatz vom Unkraut befreit; am Bahnhof wurden die Straßenentwässerungsrinnen unter großem körperlichen Einsatz gereinigt und alles lästige Grün aus den Fugen der Pflasterung entfernt. Im Marktbereich wurden ebenfalls Pflasterfugen gereinigt. Weiterhin wurde das Unkraut von den Baumscheiben entfernt und auf dem Mühlenparkplatz wurde eine unansehnliche Hecke gerodet, um Platz für einen Rasenstreifen zu machen. Hierbei wurden wir tatkräftig von ortsansässigen Dienstleistungsfirmen unterstützt, die Technik und Mitarbeiter zur Verfügung gestellt haben.

Alle Anwesenden arbeiteten Hand in Hand, so dass die für diesen Tag vorgesehenen Arbeiten in kürzester Zeit erledigt waren.

Im Anschluss konnten sich alle Beteiligten im Rathaushof mit Getränken und Würstchen versorgen. Die fleißigen Helfer aus der Torgauer Straße brachten selbstgebackenen Kuchen mit.

Beim gemeinsamen Essen und Trinken wurden nette Gespräche geführt, wobei aufgrund der sprachlichen Probleme oft mit Gesten improvisiert wurde, was aber der ausgelassenen Stimmung keinen Abbruch getan hat.

Die Bewohnerinnen und Bewohner der Erstaufnahmeeinrichtung haben sich sehr gefreut, einen Vormittag lang gemeinsam mit den „Einheimischen“ zu arbeiten und damit eine sinnvolle Abwechslung in ihren Tagesablauf zu bringen. Sie haben mit ihrem Einsatz maßgeblich zum Erfolg des Arbeitseinsatzes beigetragen.

Allen Beteiligten, die mit Hacken, Schippen und Besen bewaffnet die Arbeiten in Angriff genommen haben, gilt unser herzlicher Dank.

Schön, dass man immer wieder alte Bekannte bei freiwilligen Arbeitseinsätzen sieht, wir hätten uns aber auch sehr über neue Gesichter gefreut. Toll, dass Sie wieder dabei waren, es freut uns, dass wir uns auf Sie verlassen können - zu jeder Zeit.

Fotos Stadtverwaltung

[alle Schnappschüsse anzeigen]