+49 35322 390
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Vater der Loveparade in Doberlug-Kirchhain

Doberlug-Kirchhain, den 05.11.2010

Die Wohnungsgesellschaft der Stadt Doberlug-Kirchhain will mit einigen größeren Veranstaltungen noch in diesem Jahr mehr Besucher in die Stadthalle locken. Als Betreiber der städtischen Einrichtung sei man nicht zuletzt im Zuge der Haushaltskonsolidierung der Stadt dazu angehalten, „die Wirtschaftlichkeit der Stadthalle zu stabilisieren“, so Geschäftsführer Wolfgang Pansow.

Die Abgeordneten hatten sich im September per Beschluss darauf verständigt, den Verlustausgleich für die Stadthalle, den die Stadt trägt, schon im kommenden Jahr zu halbieren.

Mit bewährten und neuen Partnern wolle man die Halle als Veranstaltungsort wieder fester etablieren und der Bevölkerung mehr Spaß bieten. Stabile Geschäftspartner seien die Veranstalter der Summer & Beats-Reihe, die zwei- bis dreimal im Jahr die Jugend der Region in die Waldhufenstraße locken. Am 4. Dezember wird dieses Team um Stefan Fischer aus Gorden-Staupitz unter dem Motto »Südbrandenburger Partykultur hilft Loveparade« einen Benefizabend für die Opfer der Massenpanik in Duisburg initiieren. Dazu wird der Vater der Loveparade, Dr. Motte, in Doberlug-Kirchhain erwartet.

Die Partymacher wollen künftig aber auch andere Zielgruppen erreichen und das zu moderaten Eintrittspreisen. Ein erfolgreicher Auftakt war der Comedyabend mit Fips Asmussen am 1. Oktober, zu dem rund 400 Besucher in die Stadthalle kamen. Comedyrunde zwei bestreitet am Samstag, 18. Dezember, das Kabarett Weiberkram aus Cottbus. Regine Lehmann-Lauenburg und Doris Andreas untersuchen frech, sarkastisch und schlagfertig das Leben von Männern und Frauen.

Gleich am darauffolgenden Sonntag, 19. Dezember, findet eine große Weihnachtsgala statt. Den Frühschoppen bestreiten Andreas Bergener und seine Schlossbergmusikanten. Ab 13 Uhr wird Entertainerin und Sängerin Dagmar Frederic mit ihrem Weihnachtsprogramm unterhalten. Am Nachmittag verwandelt sich die Stadthalle in einen gemütlichen Weihnachtsmarkt mit Angeboten für die ganze Familie. Hüpfburg, Weihnachtsmann und Mini-Weihnachtskino unterhalten die Kleinsten. Dazu gilt ab 14 Uhr freier Eintritt.

Nach dreijähriger Pause soll es schließlich auch wieder eine große Silvesterparty mit Livemusik und Höhenfeuerwerk geben. Dazu lassen die Veranstalter die 70er- und 80er-Jahre mit Pailletten und Plateauschuhen, Glitzer und Glamour aufleben. Die Cover-Show ABBA da capo, ein Popprojekt aus Grünewalde, sorgt dazu für Hits in perfektem Sound. Die Gäste erwartet ein Snackbuffet ab 22 Uhr. Der letzte Abend des Jahres kostet pro Person nur 19,90 Euro.

Karten- und Tischreservierungen: bei Lotto Huppa in Doberlug-Kirchhain, Hauptstraße 63 und Potsdamer Straße 63 oder übers Internet. www.hellweiss-events.de

 

 

Dagmar FredericArchivfoto: mih1

Von Heike Lehmann, erschienen in der Lausitzer Rundschau am 05.11.2010

 

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Vater der Loveparade in Doberlug-Kirchhain