+49 35322 390
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Mehr als 300 Besucher pro Woche in der Schwimmhalle Doberlug

20.03.2012

Abgeordnete entscheiden im April über deren Zukunft

Zwei Jahre nachdem das Lehrschwimmbecken im Doberlug-Kirchhainer Sportzentrum zunächst knapp an der Schließung vorbeigeschrammt ist, rückt es wieder in den Fokus der Stadtverordneten. Im zweiten Quartal wollen sie endgültig über die Zukunft der Schwimmhalle entscheiden.#

Helfen soll ihnen dabei ein Konzept mit neuen Ideen zur besseren Auslastung, aber auch mit wirtschaftlichen Eckdaten, das die Mitglieder einer Arbeitsgruppe, bestehend aus engagierten Bürgern, Abgeordneten und Verwaltungsmitarbeitern, in diesen Tagen den Fraktionen vorlegen wollen.

Eine Welle der Unterstützung für die Schwimmhalle rollt indes seit fast zwei Jahren. Deutlich erhöht haben sich die Benutzerzahlen. "250 bis 330 Besucher pro Woche zählen wir", freut sich Anita Pietzner vom Rettungsschwimmerteam. "Welche Schwimmhalle dieser Größe kann auf 1000 Besucher im Monat verweisen?", fragt sie. Spenden und Sponsoring summieren sich inzwischen auf weit mehr als 2000 Euro. Vor wenigen Tagen reihte sich Anita Engelmann, Inhaberin von Drogerie, Parfüm Reformwaren Engelmann, in die Geberliste ein. Mit einem neuen Haartrockner wünscht sie sich symbolisch, dass die Halle, "die das Kulturleben in der Stadt bereichert", immer in einem ordnungsgemäßen Zustand ist. Engelmanns gehören zu den regelmäßigen Hallennutzern. Vor wenigen Tagen haben sie Tochter Lisas 11. Geburtstag dort gefeiert. "Ich war in den 70er-Jahren mit eine der ersten, die hier das Schwimmen gelernt haben. Meine Eltern haben die Halle mit gebaut", so Anita Engelmann.

 

Von Heike Lehmann, erschienen in der Lausitzer Rundschau am 20.03.2012

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Mehr als 300 Besucher pro Woche in der Schwimmhalle Doberlug