+++   26.05.2017 Ausstellung - N E U . Z E I T  +++     
     +++   26.05.2017 reFORMationen. Der Blick des Künstlers  +++     
     +++   27.05.2017 Ausstellung - N E U . Z E I T  +++     
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Teilen auf Google+   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Schöpferische Potenziale im Kunstunterricht ausprobiert

Doberlug-Kirchhain, den 08.06.2012
Ausstellung im Doberlug-Kirchhainer Weißgerbermuseum soll Zusammenarbeit mit Evangelischem Gymnasium fördern

 

Doberlug Kirchhain Die Sonderausstellung ,,Vom Suchen und Finden – Eine Retrospektive" ist im Doberlug-Kirchhainer Weißgerbermuseum bis zum 12. August zu sehen.

 

Gezeigt werden Schülerarbeiten aus dem Kunstunterricht des Abiturjahrgangs am Evangelischen Gymnasium der Stadt. Zahlreiche Besucher überzeugten sich bei der Vernissage am Dienstagabend von der Vielfältigkeit junger Kunst.

,,Es sind tolle Arbeiten", lobte nach erstem Rundgang Schulleiter Immanuel Wendt und verteilte Blumen an die Aussteller vom Leistungskurs Kunst. Über zwei Schuljahre hinweg haben die Kunst-Leistungskurs-Schüler Sarah Bubner, Miriam Müller, Gina Mauer, Felix Bischof, Christoph Zickert, Natalie Scholz, Marlen Biernacki und Tobias Reitmeier in den verschiedensten Techniken von Grafik über Acrylmalerei, Fotografie, Plastik und mit Installationen und Videoperformance ihre schöpferischen Möglichkeiten ausprobiert. Museumsleiter Dr. Andreas Hanslok würdigte zur Eröffnung die erstaunlichen Ideen und die künstlerische Umsetzung der jungen Leute. Er wünsche sich eine noch intensivere Zusammenarbeit auf verschiedenen Gebieten mit dem Evangelischen Gymnasium Doberlug-Kirchhain, gab er mit auf den Weg.

Die Abiturienten, die an diesem Wochenende ihre Zeugnisse erhalten, lobten das Engagement von Kunstlehrerin Dr. Claudia Böhmert. ,,Sie hat uns mit immer neuen Ideen herausgefordert, zum Beispiel beim spannenden Experimentieren mit Zufallstechniken", erzählt Felix Bischof vor seinem eigenen mit Besen und Ventilator ,,gemalten" Bild. Die Besucher des Eröffnungsabends hatten viel Spaß beim Kennenlernen der Schülerarbeiten. Lehrerin Christine Häring probierte die ,,Langfinger"-Installation von Tobias Reitmeier aus, Sarah Bubner posierte in ihren ,,Kosmoskörperbahnen" und Christoph Zickert freute sich über das Interesse am ,,Fotomarathon"-Buch, an dem er maßgeblich mitgewirkt hat. Auch die Doberluger Künstlerin Catrin Große war von den Kunstprodukten der Schüler angetan. Mit einer Farbillustration hat Natalie Scholz bildnerisch Brechts Gedicht ,,Kälbermarsch" als Persiflage auf die Horst-Wessel-Nazi-Hymne interpretiert und mit der Acrylarbeit ,,Großstadtleben" einen Bezug zum Expressionismus hergestellt. Miriam Müllers Farbgrafik ,,Wachsen" fordert den Betrachter ebenso heraus wie Marlen Biernackis Grafik ,,Aufgegessen" mit liegen gebliebenen Bananenschalen schmunzeln lässt und Gina Mauers Architekturentwurf ,,Kinderkrippe" Interesse weckt.

Mit Interesse nahm neben zahlreichen Freunden des Weißgerbermuseums auch Steffi Städter vom Elbe-Elster-Kulturamt die sehenswerte Ausstellung zur Kenntnis. Vom 30. Juli bis 5. August organisiert das Kulturamt die Internationale Kinder- und Jugendkunstwoche auf Gut Saathain unter Leitung von Ararat Haydeyan mit Teilnehmern aus den Elbe-Elster-Partnerkreisen aus Polen, Wales und Deutschland.

 

Foto: Jürgen Weser/jgw1

In ihrer eigenen Ausstellung (v.r.): Miriam Müller, Natalie Scholz, Felix Bischof, Gina Mauer, Christoph Zickert, Kunstlehrerin Claudia Böhmert und Sarah Bubner.

 

Fotoserien zu der Meldung


Vom Suchen und Finden (Ausstellung) (05.06.2012)

Eine Retrospektive (Schülerarbeiten aus dem Evangelischen Gymnasium Doberlug-Kirchhain).