Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Teilen auf Google+   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

85. Jahre FFw- Dorffest Dübrichen

Doberlug-Kirchhain, den 11.09.2017

Vom 18.- 20.08.2017 wurde in Dübrichen ein Fest – nein zwei Feste gefeiert. Das stellte eine hohe Herausforderung für alle Feuerwehrkameraden, wie auch für alle Bürger des Ortsteils Dübrichen dar. Viele neue Aufgaben wurden für die Vorbereitungen verteilt.

Am Freitag startete das Feierwochenende mit der Festsitzung der Feuerwehr. Der Ortswehrführer, Toni Fiedler, berichtete in seiner Ansprache über die Geschichte der Feuerwehr und deren Wehrführer und wies darauf hin, dass im Jahre 1932 unsere Wehr in der Gaststätte „ Heinrich“ in Arenzhain gegründet wurde. Weiter hin erwähnte er, dass in den 85 Jahren Feuerwehr Dübrichen trotz Höhen und Tiefen doch viel geschafft wurde. Im Anschluss daran sprach der Bürgermeister und beendete seine Rede mit den Worten „Ein Bürgermeister ist nichts wert, wenn er nichts mit gebracht hat“. Daraufhin überreichte er dem Ortswehrführer ein Präsent. Mit einem dreifachen Gut- Wehr beendete er den öffentlichen Teil.

Mit einem deftigen Essen und ein kühles Bier wurde der Tanzabend mit den Gast- Feuerwehren eröffnet. Doch wie es zu einer guten Feuerwehr gehört, war „Wasser ausreichend vorhanden“. Es schüttete wie aus Eimern. Blitz und Donner rundeten es ab. Nach dieser kleinen Wettereinlage wurde dann bis in die Morgenstunden gefeiert.

Am Sonnabend ab 8:30 Uhr fuhren dann die ersten Traktoren mit historischer Landtechnik ein. Den Höhepunkt stellte das Dreschen mit einer Dreschmaschine (Siegfried Deul) dar. Die Vorarbeiten für das Dreschen - mähen des Getreides, binden zur Mandel, wurden von den Einwohnern des Dorfes geleistet. Das Getreide wurde von der Produktionsgenossenschaft Prießen gestellt. Nach dem Dreschen wurde das gewonnene Getreide geschrotet. Die dafür benötigte Alttechnik stellten Einwohner des Nachbarortes Prießen. Um 12:30 Uhr wurde dann der Startschuss zum Traktorumzug durch das geschmückte Dorf gegeben.

Um 14:00 Uhr fand die Begrüßung der Gast- Feuerwehren durch den Ortswehrführer statt und der Bürgermeister Bodo Broszinski überreichte dem neuen Ortsvorsteher Kurt Meißner einen Blumenstrauß. Anschließend fand ein buntes Treiben auf dem Festplatz statt. Die Kinder hatten viel Spaß mit der großen Hüpfburg und für Essen, Trinken und Eis wurde gesorgt. Die Disko und die Lambada-Bar sorgten für einen gelungenen Samstagabend.

Der Sonntagmorgen begann mit dem traditionellen Gottesdienst, er stand unter dem Motto „Salz der Erde“. Danach eröffneten die Plessaer Blassmusikanten unseren Frühschoppen. Ab 14:00 Uhr begann das 24. Showprogramm der Künstlergruppe „Laindarsteller Dübrichen“. Verona Pot und Dieter Bohlen gaben ihr Bestes, um den Superstar Dübrichen zu finden.

Anschließend wurde der Kuchenbasar mit selbst gebackenem Kuchen eröffnet und im Anschluss daran, fand die Auslosung der Tombola großen Anklang. Herzlichen Dank möchten wir allen Kameraden und Kameradinnen der Feuerwehr Dübrichen, allen Einwohnern aus Dübrichen, Gäste und Sponsoren sagen, die zum Gelingen des Festes beigetragen haben.

 

Feuerwehr Dübrichen

Oswin Lentsch