Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Teilen auf Google+   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

400 Hektar Wald brennen: Feuerwehren aus Elbe Elster unterstützen bei der Brandbekämpfung

06.07.2018

Landkreis Elbe – Elster. In den Orten Herzberg/Elster, Bad Liebenwerda, Rückersdorf, Hohenleipisch, Hohenbucko sowie Kirchhain ertönten am frühen Freitagmorgen die Sirenen sowie Meldeempfänger der Kameradinnen und Kameraden. Gegen 05:30 Uhr löste die Leitstelle Lausitz den Alarm aus. Der Grund für diese Alarmierung ist ein Großbrand im Landkreis Dahme-Spreewald. In der Lieberoser Heide in Südbrandenburg hat sich der größte Waldbrand seit Jahren entwickelt. Nach Angaben der Oberförsterei Cottbus waren am Donnerstag zwischen 350 und 400 Hektar Fläche auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz bei Lieberose betroffen. Das Feuer brach nach Informationen der Leitstelle Lausitz am gestrigen Donnerstag gegen 11:00 Uhr aus. Nicht nur durch die lange Trockenphase sondern auch durch die sogenannte „rote Zone“,  in der sich besonders viel Munition befindet, gestaltet sich die Brandbekämpfung schwierig. Zur Ablösung und Unterstützung der bereits vor Ort im Einsatz befindlichen Kräfte sind nun auch Feuerwehren aus dem Landkreis Elbe – Elster alarmiert worden. Diese versammelten sich gegen 06:30 Uhr in Massen (Amt Kleine Elster) an einem Sammelplatz und fuhren geschlossen in einer Kolonne in den Landkreis Dahme-Spreewald zur Unterstützung. Im Einsatz befinden sich circa 25 Kameradinnen und Kameraden aus dem Landkreis Elbe – Elster, welche voraussichtlich bis in den frühen Abendstunden bei der Brandbekämpfung unterstützen werden.

„Wir hoffen zum Erfolg der Bekämpfung des Feuers in Lieberose beitragen zu können und hoffen, dass alle Kameradinnen und Kameraden gesund vom Einsatz zurückkehren. Der Brandschutz in der Region ist trotz der aktuellen Unterstützung in Lieberose weiterhin gewährleistet. “ teilte der stellv. Kreisbrandmeister Mario Harnisch gegenüber Blaulichtreport Elbe Elster mit.

 

Foto: Foto: Blaulichtreport Elbe – Elster