+49 35322 390
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Presseinformation Nr. 2019/11/02 - Psychiatrietag 2019 beschäftigt sich mit unsren Alltagsängsten

Doberlug-Kirchhain, den 05.11.2019
Eine Veranstaltung des Sozialpsychiatrischen Dienstes des kreislichen Gesundheitsamtes am 8. November im Refektorium Doberlug-Kirchhain

Der Psychiatrietag des Sozialpsychiatrischen Dienstes des kreislichen Gesundheitsamtes beschäftigt sich diesmal mit unseren Alltagsängsten. 2019 dreht sich alles um die Fragen: Wie entsteht Angst? Wann ist Angst krankhaft? Wie kann man mit Angst umgehen? Interessenten sind dazu ins Refektorium in Doberlug-Kirchhain am 8. November eingeladen, um dort gemeinsam mit Fachleuten dieses Phänomen der Psyche zu beleuchten.

„Angst liegt nie in den Dingen selbst, sondern darin, wie man sie betrachtet.“ So hat es der indische Gelehrte Anthony de Mello einmal formuliert. Ohne Angst würde es uns vermutlich nicht geben. Unsere Urahnen wären nichtsahnend auf den Säbelzahntiger losmarschiert und von ihm gefressen worden. Gut: Dieses Problem besteht heute nicht mehr. Ist Angst deshalb verzichtbar? Wer würde lernen, wenn er vor einer wichtigen Prüfung keine Angst hätte? Wer würde vorsichtig fahren, wenn moderne Autos doch so herrlich schnell sind? „Wer möchte Angst haben? Niemand. Aber wir brauchen sie! Alle! Also wollen wir uns auf den Weg begeben, Angst besser kennenzulernen“, sagt die Fachärztin für Psychiatrie und Sachgebietsleiterin des Sozialpsychiatrischen Dienstes, Antje Winkler, die mit ihrem Team den Psychiatrietag 2019 vorbereitet hat.

 

DAS PROGRAMM

8.30 Uhr   Einstimmungskaffee

9.00 Uhr  Begrüßung, Christian Heinrich-Jaschinski/Landrat; Dr. Anne-Katrin Voigt/Amtsärztin

9.15 Uhr    Film ab – Behandlung in der Angstambulanz/ rbb Praxis 08

9.30 Uhr    „Angststörungen - Sinn und Zweck von Angst“, K. Anacker/Psych. Psychotherapeutin, Uni Dresden                

10.15 Uhr  Entspannungstraining Entspannung zur Pause I. Kommolk, Heilpr. für  Psychotherapie /Lugau

10.30 Uhr Pause

11.00 Uhr  Fit in die 2. Runde I. Kommolk, Heilpr. für  Psychotherapie /Lugau

11.15 Uhr  „Angststörungen - Hintergründe und Therapieangebote aus Verhaltenstherapeutischer Sicht K. Anacker /Psych. Psychotherapeutin, Uni Dresden

12.00 Uhr  Selbsthilfegruppe „Lichtblick“ Bad Liebenwerda stellt sich vor, H. Weichelt

12.15 Uhr   Diskussion

13.00 Uhr   Ende der Veranstaltung

 

Mit freundlichen Grüßen

Im Auftrag

Torsten Hoffgaard

 Pressereferent

 

Foto: Logo