+49 35322 390
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Intercity hält ab dem 15. Dezember sechs Mal täglich in Doberlug-Kirchhain

23.12.2019

Intercity hält ab dem 15. Dezember sechs Mal täglich in Doberlug-Kirchhain

 

Mit dem Start der neuen Intercity-Linie Rostock – Berlin – Dresden seit dem 15. Dezember 2019 halten täglich sechs Fernverkehrzüge in Doberlug-Kirchhain.

Am Montag, dem 16. Dezember wurde der IC-Halt symbolisch durch den Verkehrsminister Guido Beermann eröffnet. Anschließend nahm er mit seinem Staatssekretär Rainer Genilke sowie den Bahnbevollmächtigten Joachim Trettin die Fahrt in den pünktlich einfahrenden IC nach Berlin auf.

Brandenburg Verkehrsminister Guido Beermann in seiner Rede in Doberlug-Kirchhain: „Das sind gute Nachrichten für die Fahrgäste in Doberlug-Kirchhain sowie für den gesamten Landkreis Elbe-Elster und darüber hinaus.“  

Zurzeit fahren täglich die Intercity-Züge Richtung Berlin und Rostock um 8.27 Uhr, 12.27 Uhr und 18.27 Uhr ab. Die Fahrzeit zum  Berliner Hauptbahnhof beträgt lediglich 1 Stunde und 5 Minuten. In Richtung Dresden fahren die Züge um 9.48 Uhr, 15.49 Uhr und 19.49 Uhr ab. Hier sind die Züge ca. 50 Minuten unterwegs. Nach der Presseinformation der Deutschen Bahn kann „der barrierefreie Ein- und Ausstieg in Doberlug-Kirchhain erst nach Neubau der oberen Bahnsteige des Bahnhofes realisiert werden“. Diese Umbaumaßnahmen werden voraussichtlich 2025/26 realisiert.

An 8. März 2020 kommen dann die neuen Intercity-Doppelstockzüge zum Einsatz. In Doberlug-Kirchhain wird es insgesamt 16 Fernverkehrshalte am Tag geben. Bis dahin soll auch eine Einigung über die Tarifanpassung zum VBB-Ticket erfolgen.