+49 35322 390
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Aktuelle Hinweise zu Corona: Gottesdienste sind ausgesetzt!

17.03.2020

Der Kirchenkreis informiert (16.03.2020):

Gottesdienste im Kirchenkreis Niederlausitz sind von der aktuellen Regelung zur Verhinderung der Ausbreitung des Corona-Virus betroffen. Sie finden bis auf Weiteres nicht statt.

Zugleich bittet Superintendent Thomas Köhler die Mitarbeitenden, den Kontakt zu den Gemeindegliedern, Kindern, Eltern und Jugendlichen zu halten und wo nötig, Betreuung zu ermöglichen. Hilfe für Menschen in Not oder Quarantäne sollte angeboten werden. Nur mit einem engen Kontakt zu den Gemeindegliedern könne man wissen, was notwendig sei, so der Superintendent in einem Schreiben an die Gemeinden und Mitarbeitenden.

„Auch wenn wir keinen Gottesdienst zusammen feiern, können wir füreinander da sein“, sagte Bischof Christian Stäblein. Radio- und Fernsehgottesdiensten, seelsorgende Telefonketten und Gebet seien gute Möglichkeiten zueinander Kontakt zu halten. „Kirchengemeinden müssen gerade jetzt Netzwerke der Nächstenliebe sein“, betonte Bischof Stäblein. Hilfsangebote für Bedürftige sollen so weit wie möglich aufrechterhalten werden. 

Bis zum 19. April endet die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen im Kirchenkreis Niederlausitz. Das betrifft Freizeiten, Vorschulgruppen, die Christenlehre, musikalische Gruppen, Pfadfinder, Jugendhäuser, die Jungen Gemeinden und Jugendgruppen. Empfohlen wird auch, die Konfirmandenarbeit für diese Zeit einzustellen. Außerdem sollen Gemeindekreise, insbesondere mit älteren Teilnehmerinnen und Teilnehmern ausgesetzt werden. 

 

Quelle: www.kirchenkreis-niederlausitz.de