+49 35322 390
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Berg-Grundschule hat beste Schwimmer

16.05.2012

Über einen Elbe-Elster-Schulvergleich im Schwimmen berichtet Marlies Homagk: Mit ihrer Teilnahme am Schulvergleich im Schwimmen haben acht Grundschulen für eine wertvolle Erfahrung ihrer Schützlinge gesorgt. Die Schüler wuchsen über sich hinaus, war die Erkenntnis der Betreuer und Beobachter.

 

Bei 50 m Freistil, 10x 25 m Ballstaffel, 10x 25 m Brust-Rücken-Staffel und dem zehnminütigen Mannschaftsschwimmen stellten sich 96 Schüler mit ihrem Lernergebnis von zwei Schwimmausbildungsjahren in der Schule dem Vergleich. Jeder Teilnehmer hatte sich über seine guten Leistungen im Schwimmunterricht für die zwölfköpfige Schulauswahl qualifiziert. Dafür wurden alle Teilnehmer mit von den Finsterwalder Stadtwerken gestifteten Urkunden und Schwimmaufklebern geehrt. In der Platzpunktwertung hatte die Mannschaft der Berg-Grundschule Doberlug-Kirchhain die Nase vorn. Die Mannschaft der Grundschule Nehesdorf jubelte über Platz 2, gefolgt von der Grundschule Massen.

41 Schüler und Schülerinnen stellten sich dem Einzelvergleich über 50 m Freistil. Dabei blieben 28 Kinder unter einer Minute, 8 unter 50 sec und zwei unter 40 sec. Beim Finale der 10 Zeitschnellsten ergab sich folgendes Ergebnis:

1. Marius Neuber (36,75 sec., GR Nord), 2. Blörn-Ole Friedrich (39,98 sec., Berg-Grundschule Doberlug-Kirchhain), 3. Annabell Kusno (40,34 sec., GR Massen), 4. Robert Schäfer (40,74 sec., GR Nehesdorf), 5. Lea Rexhaus (42,03 sec., GR Nord), 6. Leonie Rink (43,78 sec., GR Nehesdorf), 7. Arne Wienigk (46,88 sec., GR Stadtmitte), 8. Lucie Kroschel (49.00 sec., Berg-Grundschule Doberlug-Kirchhain), 9. Tim Richter (52,53 sec., GR Crinitz), 10.Lara Staffehl (52,56 sec., GR Nehesdorf).

 

Erschienen in der Lausitzer Rundschau am 16.05.2012