+++   19.10.2017 Training der Classic-Kegler  +++     
     +++   19.10.2017 Geschichte und Geschichten aus Frankena  +++     
     +++   19.10.2017 Ausstellung - N E U . Z E I T  +++     
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Teilen auf Google+   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Sicherheit im und am Wasser

13.04.2017

Rettungsschwimmer sind wichtige Begleiter in vielen Lebensbereichen. Sie sorgen für Sicherheit im und am Wasser durch ihre Rettungsschwimmerausbildung sowie durch die Teilnahme an DRK Ersthelferschulungen. Die Mehrzahl der im Doberluger Lehrschwimmbecken ausgebildeten Rettungsschwimmer ist regelmäßig im Einsatz entweder im Beruf z.B. Physiotherapie oder im Freizeitbereich. So z.B. betreut Anja ihre Kita-Kinder, Mandy und Dirk trainieren schwimmbegeisterte Kinder und sind in der Feuerwehr aktiv, Carola sichert mit Bademeister Uwe im Schichtbetrieb die Badesaison in Bad Erna ab und unterstützt das Kindertraining sowie Schwimmkurse. Anita selbst in der Schwimmhalle tätig, betreut Hortkinder insbesondere in Ferienzeiten. Durch die Teilnahme von mehr als 100 Kindern in den Ferienspielen ist es erfreulich, dass Hortkollege Patrick sich entschloss, die Rettungsschwimmerprüfung wieder abzulegen und dadurch für zusätzliche Sicherheit sorgen kann. Vivien als aktive Handballerin sieht das Rettungsschwimmen als Ausgleich und zugleich für ihre berufliche Perspektive, wobei sie als Ferienhelferin im Praktikum insbesondere bei Badeausflügen den Erziehern schon eine Unterstützung sein wird. Jasmin, Catrin, Gerald und andere stehen bei Anfragen zum Einsatz bei verschiedenen Badeaktivitäten helfend zur Seite. Die Schwimmdisziplinen können im Doberluger Lehrschwimmbecken gut absolviert werden, nur zum Tieftauchen gibt es einen gemeinsamen Treff in Finsterwalde, um im Sprungbeckenbereich der Schwimmhalle die Tieftauchanforderungen zu erfüllen. Momentan sind 6 Rettungsschwimmer neu in der Ausbildung und 13 Frauen sowie Männer trainieren entweder Donnerstag in den Abendstunden oder Freitag nach den Schwimmkurskindern ab 16 Uhr. Regelmäßiges Training ist wichtig, weil alle 2 Jahre die Passinhaber ihre Leistungsfähigkeit in der Prüfungswiederholung beweisen müssen.

Schwimmhallenteam Uwe und Anita