+++   23.04.2017 Jubelkonfirmation  +++     
     +++   23.04.2017 reFORMationen. Der Blick des Künstlers  +++     
     +++   24.04.2017 Sektion Steeldarts  +++     
     +++   24.04.2017 Volleyball  +++     
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Teilen auf Google+   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Die unglaubliche Geschichte des Dobrilugker Abtes Heinrich Monch von Merzkirchen - Teil 1

13.05.2017 um 08:00 Uhr

1517- Martin Luther schlägt seine 95 Thesen an der Schlosskirche zu Wittenberg an.

In Europa beginnt eine große Zeit der Veränderungen.  Veränderungen, die auch vor den Jahrhunderte währenden Strukturen der Zisterzienser nicht Halt machen.

1526 tritt für einen kurzen Zeitraum Heinrich Monch von Merzkirchen  aus dem Dunkel der Geschichte, der als Abt Heinrich V. in die Chronik des Klosters Dobrilugk eingehen wird. Nur wenig ist aus seinem Werdegang vor dieser Zeit bekannt. So soll er dem einst in Mühlberg ansässigen Adelsgeschlecht Monch von Merzkirchen entstammen und schon als junger Mann ins Kloster Dobrilugk gekommen sein. 1526 wird er zum Abt des Klosters gewählt. Im Jahr 1534, das zu einem entscheidenden Jahr für den Fortbestand des Klosters werden soll, verließ dieser Abt das Kloster in Richtung Torgau. Er ging nicht mit leeren Händen, sondern erleichterte das Kloster um reichlich Inventar, Getreide und Pferde.

 

Gemeinsamer Beginn ist 08:00 Uhr mit einem rustikalen Mönchsfrühstück und der Besichtigung der Klosterkirche Doberlug. Um 09:00 Uhr ist Start für die Fahrradtour auf der Strecke 1 Doberlug – Wahrenbrück – Torgau. Im Tourenverlauf werden die Kirche zu Wahrenbrück und das Gestüt Graditz besichtigt. Eine erholsame Rast und eine stärkende Mahlzeit sind in einem Gasthaus eingeplant. Angekommen in Torgau steht den Radlern Zeit zur Verfügung, um Sehenswürdigkeiten der Stadt zu erkunden. Ganz gleich, ob ein Besuch im Schloss, der Schlosskirche oder auch in der Katharina-Stube von Interesse oder ein Besuch in einem der netten Biergärten oder Cafés verlockend ist. Die Rückfahrt erfolgt mit der Bahn.

Anmeldeschluss für diese Tour ist der 30. April 2017

 

Buchung und Informationen bei der Touristinformation

 

Preis pro Person:    45,00 €    inkl. folgender Leistungen

- rustikales Mönchsfrühstück

- Radreiseleitung

- Führung in der Kirche zu Wahrenbrück

- Mittagessen

- Führung im Gestüt zu Graditz

- Bahnrückfahrkarte inkl. Fahrradkarte

 

Teil 2 dieser Thementour findet am 24.06.2017 statt und führt von Torgau über Mühlberg, Bad Liebenwerda nach Doberlug-Kirchhain.

 

 
 

Veranstalter / Veranstaltungsort

Touristinformation im Schloss Doberlug

Schlossplatz 1
03253 Doberlug-Kirchhain

Telefon (035322) 688850
Telefax (035322) 6888519

E-Mail E-Mail:

Öffnungszeiten:
Dienstag – Sonntag/ Feiertags 10:00 – 17:00 Uhr



 

Fehlt eine Veranstaltung? [Hier melden!]