BannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
 

Ausbildungsmesse 2011 (22. 10. 2011)

Dass der Kampf um den Ausbildungsstar einmal diesen Stellenwert in den Unternehmen einnehmen würde, wer hätte das gedacht? Thomas Bubner, Geschäftsführer der Bäckerei Bubner, freute sich sichtlich über den errungenen Sieg und die Anerkennung seiner Leistung.

Der kurze Film über das Unternehmen, in welchem seit der Wende bisher 20 Auszubildende ihre Lehre abgeschlossen haben, macht die Firma sympathisch. Zu Wort kommen darin die jungen Leute der Bäckerei – Azubis jeden Lehrjahres, ins Unternehmen integrierte ehemalige Auszubildende bis hin zu jenen, die sich nach der Lehre nicht vor Weiterbildungen scheuten. Der Tipp eines Bäckerlehrlings lässt viele Zuschauer beim 14. Tag der Ausbildung und Beschäftigung schmunzeln. Er erklärt zu seinem Beruf, der immer mit zeitigem Aufstehen verbunden wird, dass nicht nur das maßgeblich ist, sondern: „Wer so früh aufsteht, hat besonders zeitig Feierabend.“

Ausgebildet werden bei Bubners junge Damen und Herren zum Bäcker, Bäckereifachverkäufer, Konditor und seit jüngster Zeit ebenso zur Bürokauffrau/mann. Thomas Bubner managt mittlerweile ein Unternehmen mit 160 Angestellten und 14 Filialen. Die Übernahmechancen sind nach der Lehre hervorragend, ist aus dem kurzen Vorstellungsfilm zu erfahren. Richtig clever ist, wer im Vorfeld seiner Ausbildung die Schnuppertage oder ein Praktikum nutzt, um das Unternehmen kennenzulernen.

„Wir sind Zukunft“, erklären die Mitarbeiter der Produktion im Abspann und „wir die Gesichter der Bäckerei“ die Filialmitarbeiter mit einem sympathischen Lächeln.

„Mit Hand und Herz – willkommen in der Backstube“ – unter diesem Motto laden Thomas Bubner und das Team der Bäckerei Bubner am 19. November von 10 bis 17 Uhr zum Tag der offenen Tür an den Produktionsstandort nach Doberlug-Kirchhain ein.

Nicht unerwähnt blieb während der Ausbildungsveranstaltung, dass jeder andere der 16 Bewerber um den Ausbildungspreis diesen ebenso verdient hätte. Die Initiatoren des Preises sind der Landkreis Elbe-Elster und die Regionale Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbh.

 

Von mcl1, erschienen in der Lausitzer Rundschau am 24.10.2011



[Alle Fotos zur Rubrik Schnappschüsse anzeigen]