BannerbildBannerbild
 

Adlerkönig Kurt Müller bleibt in Amt und Würden

19. 07. 2010

Vor 292 Jahren wurde die Privilegierte Schützengilde 1718 Kirchhain gegründet und heutzutage wird nicht nur Tradition bewahrt, sondern auch dem Schießsport gefrönt. Einmal mehr krönten die Schützen am Wochenende ihren Adlerkönig.

 

Ulli Wienert und Ronny Mittag präsentierten den weißen Königsadler mit goldener Krone, der im Vorjahr noch bunt anzusehen war. Wer amtierender Adlerkönig werden wollte, musste als Erster auf 25 Meter Entfernung mit dem Kleinkalibergewehr die Krone treffen. 25 Schützen kämpften um den Titel. »Vor zwei Jahren wurde noch mit der Armbrust draußen um diese Würde geschossen. Doch die Armbrustbolzen kamen bei Sturm und Regen nicht besonders gut ins Ziel«, erinnerte sich Jörg Luther.

 

Nach der ersten kompletten Runde, bei der alle die Krone verfehlten, ging der amtierende Adlerkönig Kurt Müller an den Schießstand - und sicherte sich zum insgesamt dritten Mal den Sieg. »Beim ersten Mal, vor fünf Jahren, habe ich den Titel mit der Armbrust erreicht. Nun bin ich nach dem vorigen Jahr auch in diesem Jahr wieder Adlerkönig. Da brauche ich morgen nicht die Fahne zu tragen«, sagte Müller.

 

Später am Abend wurde das neue Königshaus proklamiert. Königin wurde Helga Mammitzsch, erste Prinzessin Gabi Hammitsch, zweite Prinzessin Rosel Kauder. Erstmals wurde Walter Scholz Schützenkönig, vor Andreas Mammitzsch, der bereits im vorigen Jahr erster Ritter wurde. Adlerkönig Kurt Müller wurde zugleich zweiter Ritter. Eine erfreuliche Meldung konnten die Schützen außerdem machen: Florian Luther errang bei den Landesmeisterschaften in Frankfurt (Oder) den dritten Platz im Einzel »Freie Pistole« sowie mit der Mannschaft in der Altersklasse den dritten Platz.

 

Eingebunden sind die Kirchhainer Schützen auch in der Gemeinde. »Uns besuchen auch Gäste wie die Seniorengruppe der Gewerkschaft der Polizei. Jedes Jahr schießen sie über 50 und 25 Meter und haben in unserem Schützenheim ein gemütliches Beisammensein mit ihren Frauen«, erklärte er.

 

Am Sonntag gedachten die Kirchhainer Schützen auf dem Markt der Gefallenen der beiden Weltkriege, ein Bürgerschießen und das Schützenfest schlossen sich an.

Von Mario Sanders

erschienen in der Lausitzer Rundschau vom 19.07.2010

 

Bild zur Meldung: Adlerkönig Kurt Müller bleibt in Amt und Würden

Fotoserien


Impressionen vom Schützenfest Kirchhain (19. 07. 2010)

Vom 16. bis 18. Juli 2010 fand das diesjährige Schützenfest der Privilegierten Schützengilde 1718 Kirchhain NL e. V. statt.

 

Fotos: Carsten Hoffmann