BannerbildBannerbild
 

Viel Resonanz beim Pokalschießen der Vereine 2017

11. 10. 2017

Am 7. Oktober 2017 fand im Schützenheim der Privilegierten Schützengilde 1718 Kirchhain N/L e.V. das diesjährige Pokalschießen der Vereine der Stadt Doberlug-Kirchhain statt.

13 Mannschaften aus sieben Vereinen kämpften um den von Bürgermeister Bodo Broszinski gestifteten Wanderpokal. Unter ihnen Vertreter der Kirchhainer Sternfreunde, der Leuchterbauer, der FFW Arenzhain und Frankena, der SG Kirchhain, von Grün-Gelb Doberlug-Kirchhain und des Vereins Ausweg eV.

Platz 1 (162 Ringe) erkämpfte sich die Mannschaft I der FFW Frankena mit den Schützen Bernd Höhne, Mario Höhne und Ronny Kollesser.

Platz 2 (157 Ringe) errang die Mannschaft III der Kirchhainer Sternfreunde mit den Schützen Jan Taubert, Ralf Töpper und Sonnhild Taubert.

Auf Platz 3 (156 Ringe) kam die Mannschaft I der FFW Frankena mit Mathias Stein, Ronald Müller und Lutz Köhler.

Bester Einzelschütze war mit 80 Ringen Stefan Sommer von Grün-Gelb Kirchhain eV.

Der Wanderpokal verbleibt nach dreimaligem Sieg in Folge beim Gewinner und damit bei der FFW Frankena. Alle Beteiligten hoffen auf einen neuen Pokal des Bürgermeisters für 2018 und damit auf eine Weiterführung dieser beliebten schießsportlichen Veranstaltung.

Nach dem Schießwettbewerb saßen Gäste und Mitglieder des ausrichtenden Vereins bei einem frisch gezapften Glas Bier in gemütlicher Runde zusammen und ließen die im vorangegangenen Wettkampf gezeigten Ergebnisse Revue passieren.

 

Wolfgang Homagk

Schriftführer