BannerbildBannerbild
     +++  Hortneubau  +++     
     +++  Hilfe für die Flutopfer  +++     
     +++  Grundsteinlegung  +++     
 

Trebbuser Gerätehaus wird jetzt ohne Fördermittel gebaut

23. 08. 2012

Am Feuerwehrgerätehaus in Trebbus wird spätestens ab Mitte September gebaut. Darüber informierte die Stadtverwaltung im Ausschuss für Infrastruktur und Wirtschaft.

"Am 31. August ist Submission für den erweiterten Rohbau. Der soll bis zum Winter stehen", so Kerstin Stahl, Fachbereichsleiterin Bauen und Erhalten im Rathaus. Der Teilabriss des alter Gebäudeteile werde von der freiwilligen Feuerwehr in Eigenleistung erbracht. Den Baubeginn hat Kerstin Stahl für die 38. Kalenderwoche angekündigt. Gebaut werde jetzt ohne Fördermittel, weil entspechende "Anträge der Stadt nicht zum Tragen gekommen" sind, betonte Bürgermeister Bodo Broszinski (FDP).

Seit Jahren hatte sich die Stadt Doberlug-Kirchhain um Fördermittel für die dringend notwendige Sanierung der Gerätehäuser in Trebbus und Arenzhain bemüht. Das Gerätehaus in Trebbus ist Baujahr 1961, entsprechend klein und einfach ausgestattet.

 

Von leh, erschienen in der Lausitzer Rundschau am 23.08.2012