Freiwillige Feuerwehr Doberlug

Name: Rene Wunderlich (Stadtbrandmeister)
im Amt seit: 16. Januar 2010
stellv. Ortswehrführer  
Name: Marten Lehmann (Brandmeister)
im Amt seit: 16. Januar 2010
Gerätewart  
Name: Lothar Lubusch (Löschmeister)
im Amt seit: 01. Oktober 2001
Jugendwart  
Name: Marten Lehmann (Brandmeister)
im Amt seit: 01. Januar 2007

 

Doberlug01.jpg
 

Fahrzeugflotte

 

Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF)  
Übergabe TSF 18.10.2018 1 von 4 Übergabe TSF 18.10.2018 2 von 4
Übergabe TSF 18.10.2018 3 von 4 Übergabe TSF 18.10.2018 4 von 4
 
technische Daten:  
Fahrgestell Mercedes-Benz Sprinter 906BA50
Aufbau Firma Ziegler
Erstzulassung 10/2018
Hubraum 2.143 cm³
Leistung 120 kW bei 3.800 1/min.
Höchstgeschwindigkeit 100 km/h
Länge 6.000 mm
Breite 2.130 mm
Höhe 2.600 mm
Radstand 3.665 mm
Leergewicht 3.140 kg
zulässiges Gesamtgewicht 5.000 kg
Beladung/Besonderheiten:
  • Lichtmast mit 2 LED-Scheinwerfern
 
  • Stromerzeuger in G1
 
  • 4 Atemschutzgeräte in G1
 
  • Kugelkopf Anhängerkupplung
Besatzung: 1/5 (6 Einsatzkräfte)


 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

 

 

Tanklöschfahrzeug (TLF 16/24-TR)  
Doberlug_EE-2391_01.jpg Doberlug_EE-2391_02.jpg

 

technische Daten:  
Fahrgestell Daimler Chrysler 976.X3 (Mercedes Benz Atego)
Aufbau Firma Schmitz
Erstzulassung 07/2000
Hubraum 4.249 cm³ (4-Zylinder Dieselmotor)
Leistung 125 kW bei 2.300 1/min.
Höchstgeschwindigkeit 100 km/h
Länge 6.500 mm
Breite 2.500 mm
Höhe 3.100 mm
Leergewicht 6.420 kg
zulässiges Gesamtgewicht 9.800 kg
Beladung/Besonderheiten:
  • Feuerlöschkreiselpumpe FPN 10-1600
  (Löschwasserfördermenge: 1600 l/min bei 10 bar Nennförderdruck)
 
  • 2400l Löschwasser
 
  • 60l Schaumbildner
 
  • 120l Ölbindemittel
 
  • Wasserführende und Wasserabgebende Armaturen für eine Gruppe
 
  • 50m S-Schnellangriffsschlauch
 
  • Geräte zur einfachen Technischen Hilfeleistung
 
  • Atemschutzgerät für einen Trupp
 
  • Motorkettensäge
 
  • Wasserringmonitor
 
  • 4 Teilige Steckleiter
 
  • Verkehrswarngerät
 
  • Allradantrieb
Besatzung: 1/2 (Truppstärke (1:1) + Maschinist)

 

Meldequad (Quad)  
Meldequad

 

technische Daten:  
Fahrgestell Arctic Cat TRV 700i XT
Erstzulassung 01/2015
Hubraum 695 cm³
Leistung 45 PS
Länge 2.504 mm
Breite 1.240 mm
Höhe 1.290 mm
Leergewicht 398 kg
   

 

historische/ehemalige Einsatztechnik der Ortswehr

 

Löschgruppenfahrzeug (LF8-TS8)

 

LF8-TS8 Doberlug LF8-TS8 Doberlug

 

technische Daten:  
Fahrgestell Robur LO 2002 A
Aufbau VEB Feuerwehrgeräte Görlitz
Erstzulassung 1976
Zulässiges Gesamtgewicht 7.500 kg
Beladung/Besonderheiten:
  • Im Mannschaftsraum/Aufbau gelagerte Tragkraftspritze Jöhstadt TS8/8

mit Löschwasserfördermenge: 800 l/min bei 8 bar Nennförderdruck

 
  • kein mitgeführtes Löschwasser. (Kann mit einer 900l Löschwasserblase ausgestattet werden)
 
  • Atemschutzgerätschaften für drei Trupps
 
  • Beleuchtungssatz
 
  • Geräte zur einfachen Technischen Hilfeleistung
 
  • Wasserführende und Wasserabgebende Armaturen für eine Gruppe
 
  • 60l Schaumbildner
 
  • 2 teilige Steckleiter
 
  • 120l Ölbindemittel
 
  • Verkehrswarngerät
 
  • Allradantrieb
 
  • Standheizung
 
  • Vorbaupumpe

Feuerlöschkreiselpumpe mit Löschwasserfördermenge: 800 l/min bei 8 bar Nennförderdruck

Besatzung: 1/8 (9 Einsätzkräfte)
Außerdienststellung: 10/2018

 

Löschgruppenfahrzeug (LF15)

 

LF15 Doberlug LF15 Doberlug

 

technische Daten:  
Fahrgestell VEB HORCH Kraftfahrzeug- und Motorenwerke Zwickau / H3A Industrieverband Fahrzeugbau IFA
Aufbau VEB Feuerlöschgerätewerk Jöhstadt
Erstzulassung 04/1963
Hubraum 6.024 cm³ (4-Zylinder Dieselmotor)
Leistung 59 kW bei 2.000 1/min.
Höchstgeschwindigkeit 60 km/h
Leergewicht 5.030 kg
zulässiges Gesamtgewicht 6.910 kg
Beladung/Besonderheiten:
  • Feuerlöschkreiselpumpe: Zweistufig FPN 15/8

Löschwasserfördermenge: 1500 l/min bei 8 bar Nennförderdruck

 
  • 300l Löschwasser
 
  • Wasserführende und Wasserabgebende Armaturen für eine Gruppe
 
  • Geräte zur einfachen Technischen Hilfeleistung
 
  • Atemschutzgerät für einem Trupp + Reserve
 
  • 3 Teilige Schiebleiter
 
  • 4 Teilige Steckleiter
 
  • Klappleiter
 
  • Hackenleiter
 
  • Verkehrswarngerät
Besatzung:
  • 1/8 (9 Einsatzkräfte)

 

Meldekrad (Krad)

 

Krad Doberlug Krad Doberlug

 

technische Daten:  
Fahrgestell VEB Motorradwerke Zschopau
Aufbau Volkspolizei (Sondersignalanlage)
Erstzulassung 07/1986
Hubraum 243 cm³ (1-Zylinder 2-Takt Ottomotor)
Leistung 15 kW bei 5.500 1/min.
Höchstgeschwindigkeit 130 km/h
Leergewicht 173 kg
zulässiges Gesamtgewicht 330 kg
Beladung/Besonderheiten:
  • Feuerwehranhaltekelle
 
  • 1. Hilfe Verbandsmaterial
 
  • Frontscheibe
 
  • Scheibenbremse vorn
 
  • Seitenkästen
Besatzung: 1 Melder