+49 35322 390
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Weinfest 2010 im Schloss Doberlug (03.10.2010)

 

Moien und Königin gaben sich die Ehre

Das 9. Weinfest feierten am Abend des 20. Jahrestages der deutschen Einheit auf Schloss Doberlug hunderte Gäste. Unter ihnen die Schliebener Moie 2010 Aylin Becker, erst seit Juli im Amt, und ihre Vorgängerin Lisa Dufke (beide 18) sowie die 4. Blütenkönigin von Hohenleipisch Melanie Schulze (19).

 

Fast gewohntes Pflaster war Doberlug für die aktuelle Schliebener Moie. »Ich habe Bankkauffrau gelernt und hier in den Geschäftsstellen der Stadt schon gearbeitet. Auch das Eiscafé Leibnitz kenne ich«, erzählte Aylin Becker, die am gleichen Tag beim Schliebener Kellerstraßenfest schon ihren Auftritt hatte. Sich bei all ihren Aufgaben, die jetzt auf sie zukommen, nicht zu verstellen, rät ihr Vorgängerin Lisa Dufke. Erst seit einem Monat Hohenleipischer Einwohnerin ist Melanie Schulze, die aus Kamenz stammt. Seit Ende April hat sie schon viele Auftritte absolviert. Ihr strahlendes Kleid mit Reifrock ist vom Verein »Die Lobenburger - Verein für Heimat und Historie« gesponsert. »Damit haben wir sogar kürzlich beim deutschen Königinnentreffen im thüringischen Bad Heiligenstadt Aufsehen erregt. Dort trafen sich mehrere hundert Königinnen«, berichtete Lars Klee, der stellvertretende Vorsitzende, der mit nach Doberlug gekommen war. Für die junge Blütenkönigin, Friseur-Azubi, boten sich neue Eindrücke. »Ich kannte Doberlug bisher nur vom Spielfeldrand beim Fußball«, gibt sie zu.

Bürgermeister Bodo Broszinski (FDP) hatte zu Beginn die vielen Gäste darauf aufmerksam gemacht, dass das historische Ambiente für das Weinfest auch ein Ergebnis der deutschen Einheit sei. Die öffentliche Nutzung des Schlossgeländes wurde nach der Wende erst möglich. »Ich hoffe, wir können im nächsten Jahr das Weinfest im sanierten Innenhof feiern«, so das Stadtoberhaupt. Ziel sei, das Schloss einer Nutzung zuzuführen und 2014 zu einer überregionalen Ausstellung zur Geschichte der Lausitz unter dem Titel »Mächte und Mythen« einzuladen.

Wie der Förderverein Schloss Doberlug, gemeinsam mit der Stadt Veranstalter des Weinfestes, für junges Leben im Renaissancebau sorgen kann, bewiesen die Schlossgeister, das Ensemble des Musiktheaters im Verein. Mit amüsanten Texten aus der Feder von Bernd Witscherkowsky und flotten Liedern unterhielten sie die Gäste.
Von Heike Lehmann, erschienen dazu in der Lausitzer Rundschau am 05.10.2010


Mehr über: Schloss Doberlug, Förderverein Schloss Doberlug e.V.

[alle Schnappschüsse anzeigen]