+++   17.12.2017 Benefiz - Adventskonzert  +++     
     +++   17.12.2017 Ausstellung - „Campus Galli“  +++     
     +++   17.12.2017 Ausstellung - „Bewegte Zeiten“  +++     
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Teilen auf Google+   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Integriertes Stadtentwicklungskonzept (INSEK)

Integriertes Stadtentwicklungskonzept 2003/2004

 

WIE KANN SICH DOBERLUG-KIRCHHAIN IN DEN NÄCHSTEN JAHREN ENTWICKELN?

 

Seit Dezember 2003 haben Vertreter der Bürgerschaft und Stadtverwaltung, Mitglieder von Vereinen, Parteien, Institutionen und weiteren Gruppen gemeinsam mit der STEG Stadtentwicklung Südwest gGmbH im Rahmen der Erarbeitung einer Stadtentwicklungskonzeption für Doberlug-Kirchhain Ideen und Vorschläge für die mittelfristige Entwicklung der Stadt für unterschiedliche sektorale Themenfelder formuliert.

 

Sie haben hier die Möglichkeit, Einblick in das aktuelle integrierte Entwicklungskonzept der Stadt Doberlug-Kirchhain zu nehmen:

 

 

 

 

 

Fortschreibung des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes (INSEK) 2016- 2026


13. Juni 2017

 

Vorstellung des Entwurfs der Fortschreibung integrierten Stadtentwicklungskonzept aus dem Jahr 2003/04 für den Zeitraum 2016-2030

 

Am Dienstag, den 13.06.2017 fand in einer internen Runde, zusammen mit dem Bürgermeister Bodo Broszinski, den Abgeordneten der Stadtverordnetenversammlung, Mitarbeitern der Stadtverwaltung, Vertreter der Stadt sowie den Ortsbeiräten die Vorstellung des Entwurfs der Fortschreibung des INSEKs statt. Hierbei wurden Ausschnitte der Bestandsanalyse sowie die ersten Schlüsselmaßnahmen vorgestellt.

Hiermit möchten wir uns, auch im Namen des Bürgermeisters bei allen Beteiligten recht herzlich bedanken. Denn durch Ihre Zuarbeiten und Anregungen konnte das INSEK wachsen und gedeihen. Derzeit wird an dem INSEK aktiv weitergearbeitet. Für weitere Anregungen sind wir offen und dankbar. Die abschließende Fassung folgt.

Die Abschlusspräsentationen können Sie unter folgenden Link einsehen:

 

INSEK-Entwurf_Abschlusspräsi_Teil A

INSEK-Entwurf_Abschlusspräsi_Teil B


21. Juli 2016

 

Die zweite öffentliche Veranstaltung zum Integrierten Stadtentwicklungskonzept (INSEK) fand statt

 

Am 21. Juli 2016 fand die zweite öffentliche Veranstaltung zum INSEK auf dem Schlossgelände statt. Nach einer Begrüßung durch die Stadt, vertreten durch die Bauamtsleiterin Frau Stahl, wurden in einer kurzen Präsentation einführende Worte zum INSEK gegeben. Im Anschluss wurden drei Arbeitsgruppen zu den Themenschwerpunkten „Städtebau, Wirtschaft, Soziales“ gebildet und mit großem Interesse sowie hohem Arbeitsengagement die sogenannte SWOT-Analyse (Stärken-Schwächen-Chancen-Risiken-Analyse) herausgearbeitet. In den Arbeitsgruppen haben sich einige Abgeordnete, Ortsvorsteher und Bürger zusammengefunden und verschiedene Anregungen debattiert sowie erste Handlungsschwerpunkte formuliert. Die Ergebnisse dieser Veranstaltung gilt es nun zusammenzutragen und ggf. Ergänzungen herauszuarbeiten.

 

Auch Sie sind weiterhin gefragt! Bis zum 30. September 2016 können Sie gern Ihre Anregungen zu Potenzialen/ Schwächen und Chancen/ Risiken sowie ggf. Handlungsempfehlungen zusammentragen und in der Stadtverwaltung bei Frau Bohnenstengel (im Raum 113) abgeben oder per E-Mail ( ) zusenden.

 

Lassen Sie uns GEMEINSAM die Entwicklung unserer Kloster- und Gerberstadt Doberlug-Kirchhain mitgestalten. Wir freuen uns auf Ihre Anregungen.

 

Die Präsentation der zweiten INSEK Veranstaltung am 21.07.16 können sie gern unter folgendem Link einsehen:

 

Präsentation der zweiten INSEK-Veranstaltung


02. Juni 2016

 

Die Auftaktveranstaltung zur Fortschreibung des integrierten Stadtentwicklungskonzept (INSEK) fand statt

 

Am Donnerstag, den 02. Juni 2016 versammelten sich einige Abgeordnete und Akteure des Stadtlebens, Fachbehörden, Ortsbeiräte und Einwohner im Refektorium auf dem Kloster- und Schlossareal. Nach einer Einführung durch Herrn Bürgermeister Bodo Broszinski informierten Frau Bohnenstengel als Mitarbeiterin der Stadtverwaltung Doberlug-Kirchhain und Stadtpartner Jana Wilhelm über Erreichtes seit dem INSEK 2003/04 und stellten anschließend erste Ergebnisse der Bestandsanalyse zu verschiedenen Themenfeldern der Stadtentwicklung vor. Im Anschluss fand eine kurze Diskussionsrunde mit Anregungen auch zur weiteren Vorgehensweise statt.

 

Die Präsentation der Auftaktveranstaltung am 02.06.16 können Sie gern unter folgendem Link einsehen:

 

Präsentation der Auftaktveranstaltung Fortschreibung INSEK 2016-2026