+++   24.04.2017 Sektion Steeldarts  +++     
     +++   24.04.2017 Volleyball  +++     
     +++   25.04.2017 Haupt- und Finanzausschuss  +++     
     +++   25.04.2017 reFORMationen. Der Blick des Künstlers  +++     
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Teilen auf Google+   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Viele Jahre stand Bernd-Lutz Lange als Kabarettist in Leipzig auf der academixer-Bühne. Dass er ... [mehr]
 
In diesem Jahr feiern wir 500 Jahre Reformation und genau unter diesem Motto steht auch das ... [mehr]
 
Die 60 km lange Radtour führt zu Schauplätzen der Geschichte um Heinrich Monch von Merzkirchen ... [mehr]
 
 

Frohe Ostern

 

osterbilder.blogspo

                                                           Bild: osterbilder.blogspo

 

Osterspaziergang

 

Vom Eise befreit sind Strom und Bäche

durch des Frühlings holden, belebenden Blick.

Im Tale grünet Hoffnungsglück.

Der alte Winter in seiner Schwäche

zog sich in rauhe Berge zurück.

Von dorther sendet er, fliehend, nur

ohnmächtige Schauer körnigen Eises

in Streifen über die grünende Flur.

Aber die Sonne duldet kein Weißes.

Überall regt sich Bildung und Streben,

alles will sie mit Farbe beleben.

Doch an Blumen fehlts im Revier.

Sie nimmt geputzte Menschen dafür.

Kehre dich um, von diesen Höhen

nach der Stadt zurückzusehen!

Aus dem hohlen, finstern Tor

dringt ein buntes Gewimmel hervor.

Jeder sonnt sich heute so gern.

Sie feiern die Auferstehung des Herren,

denn sie sind selber auferstanden.

Aus niedriger Häuser dumpfen Gemächern,

aus Handwerks- und Gewerbesbanden,

aus dem Druck von Giebeln und Dächern,

aus der Straßen quetschender Enge,

aus der Kirchen ehrwürdiger Nacht

sind sie alle ans Licht gebracht.

Sieh nur, sieh, wie behend sich die Menge

durch die Gärten und Felder zerschlägt,

wie der Fluß in Breit und Länge

so manchen lustigen Nachen bewegt,

und, bis zum Sinken überladen,

entfernt sich dieser letzte Kahn.

Selbst von des Berges ferner Pfaden

blinken uns farbige Kleider an.

Ich höre schon des Dorfs Getümmel.

Hier ist des Volkes wahrer Himmel.

Zufrieden jauchzet groß und klein:

Hier bin ich Mensch, hier darf ichs sein!

 

Johann Wolfgang Goethe

 

 

Im Namen der Stadtverwaltung und aller Mitarbeiter

wünsche ich Ihnen und Ihrer Familie ein

Frohes Osterfest.

 

 

Ihr Bodo Broszinski

Bürgermeister

Auf einen Blick

Vorschaubild der Meldung: Turnierwochenende der höchsten Spielklasse im Badminton-Verband Berlin-Brandenburg - Tröbitzer ganz vorne dabei

Das Ranglistensystem des Badmintonverbandes Berlin-Brandenburg ist als Stufenmodell in drei, teilweise vier Leistungsklassen (LK) aufgebaut. Möchte man als Neuling in diesen Wettkampfbereich ... [mehr]

 
Vorschaubild der Meldung: Elternbrief 31: 4 Jahre, 9 Monate: Märchen und Geschichten

Sicher und geborgen auf Mamas oder Papas Schoß bestehen kleine Kinder große Abenteuer: Wie das siebente Geißlein verstecken sie sich im Uhrenkasten, besiegen die böse Hexe Baba-Jaga wie Iwan ... [mehr]

 

Die Evangelische Gemeinschaftsschule Doberlug-Kirchhain setzt bewusst auf die Einbindung moderner Medien im Unterricht. Dies zeigte sich zum Beispiel auch in einem Videoprojekt, an welchem die 10. ... [mehr]

 
Vorschaubild der Meldung: Sicherheit im und am Wasser

Rettungsschwimmer sind wichtige Begleiter in vielen Lebensbereichen. Sie sorgen für Sicherheit im und am Wasser durch ihre Rettungsschwimmerausbildung sowie durch die Teilnahme an DRK ... [mehr]

 

Am heutigen morgen fand der Vorkampf der Kreiseinzelmeisterschaften im Classic-Kegeln der U-23 männlich auf den Doberluger Bahnen statt. Dabei erzielten die Sportler in der Tabelle ersichtlich ... [mehr]

 

24.04.2017:
24.04.2017: