+49 35322 390
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Fahrt der Jugendfeuerwehren der Stadt Doberlug-Kirchhain bei bestem Wetter und tipp topp Programm

Doberlug-Kirchhain, den 23.09.2019

Am Samstag, den 14. September 2019 hieß es für die Jugendfeuerwehren Nexdorf, Trebbus, Lichtena, Werenzhain, Frankena, Arenzhain, Lugau und Doberlug sowie dem Jugendhaus: Auf zur Exkursion in die Landeshautstadt Dresden!

In zwei Bussen ging es dann (bestens ausgerüstet mit Verpflegungsbeuteln) von der Feuerwehr Werenzhain aus los.

Bus 1 fuhr zuerst zur Feuerwache Übigau und anschließend zum Verkehrsmuseum Dresden Stadt. Bus 2 tat genau dasselbe – nur anders herum!

Absolut begeistert waren beide Gruppen von der Führung durch die Feuerwache mit super modern ausgestatteter Technik (da wurde so manch Feuerwehrmann/-frau doch glatt ein bisschen neidisch). Aber auch im Verkehrsmuseum gab es viel Interessantes zu sehen und auszuprobieren!

Ein Besuch bei MC Donald stand ebenso wir ein lecker Eis bei allen Gruppen auf dem Plan!

Ein rundum gelungene Exkursion – so ist das Fazit aller Beteiligten! Ohne finanzielle Unterstützung wäre diese Fahrt jedoch nicht möglich gewesen:
Ein riesengroßes Dankeschön geht an Frank Eichstädt für die Unterstützung in Höhe von 1000,00 Euro, die wir gleich zur Finanzierung der Busse nutzten.

Ein weiterer Dank geht an das Busunternehmen Köcher-Reisen sowie an Elke Wondzinski und die Stadtverwaltung Doberlug-Kirchhain.

Ich bedanke mich recht herzlich bei allen Jugendwarten und Betreuern, die unserer Fahrt begleiteten und die Aufsicht für alle Kids absicherten!

Ines Trotzer, Jugendkoordinatorin
 

Noch eine Tatsache muss unbedingt in Zusammenhang mit dieser Exkursion genannt werden, da sie nach wie vor in unseren Köpfen und Herzen präsent ist! Unser Stadtjugendwart Gerald Lehmann ist auf tragischer Weise von uns gegangen kurz nach der Scheckübergabe bei der Firma Eichstädt.
Gerald hätte seine Freude bei der Organisation und Durchführung dieser Fahrt der Jugendfeuerwehren gehabt – das ist sicher und uns hat er gefehlt und wird er weiterhin oftmals fehlen.

Die Jugendwarte der Stadt Doberlug-Kirchhain und Ines Trotzer

 

Foto: Foto: Ines Trotzer