+49 35322 390
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Nexdorf

 

Seine Ersterwähnung findet der Ort unter dem Namen Nicranstorf in einer Urkunde vom 20.12.1300. Im Jahre 1816 brannte das Dorf nieder. Ein Jahr später wurde die unter Denkmalschutz stehende Fachwerkkirche mit Holzturm erbaut. Nicht unerwähnt bleiben sollen das bronzezeitliche Hügelfeldgrab und die mittelalterliche Landwehr. In ländlicher ldylle lädt das kleine Eiscafe direkt an der Straße zur Rast ein.


Aktuelle Meldungen

Absolut sehenswertes Graffiti am Spielplatz in Nexdorf!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

(25.08.2020)

Als unser Graffiti-Künstler Ralf Hecht am Freitag, den 13. August am Nexdorfer Jugendclub eintraf, war die Freude groß:

Einige Jugendliche kannten ihn bereits von Graffiti-Projekten in Buchhain und in Nexdorf. Und selbst Ralf staunte, wie doch die Zeit verfliegt als er sein Graffiti am Nexdorfer Jugendclub begutachtete, welches er bereits 2014 an die Wand gemeinsam mit Jugendlichen gesprüht hat!

Aber für die meisten der 22 Teilnehmer war Graffiti sprühen völliges „Neuland“. Umso besser, dass Ralf mit einer kurzen Filmeinführung zum Graffiti (was ist erlaubt, was nicht und wer bzw. wo gibt es berühmte Sprayer…) das Interesse weckte und alle Fragen der Teilnehmer beantwortete.

Nach einer kurzen Stärkung mit lecker Boulettenburgern von der Fleischerei Hauptvogel ging es ans Aufbauen. Jeder durfte sich an einer Pappe ausprobieren und diese nach Fertigstellung am Samstag mit nach Hause nehmen – Da entstanden echt richtige Kunstwerke! Erst als es dunkel wurde, war am Freitag  Feierabend.

Am Samstag ging es dann 9.30 Uhr wieder los. Alle waren pünktlich zur Stelle, besprühten ihre „Pappen“ fertig oder waren schon mit Ralf am Gestalten der Wand am Spielplatz.

Wünsche wurden an Ralf herangetragen, was an dieser Wand verewigt werden sollte:

  • spielende Kinder, Bäume, die Sonne,
  • das Maskottchen der Jugendfeuerwehr – ein Dalmatiner,
  • und nicht zu vergessen, der ausgediente B 1000 der Feuerwehr Nexdorf.

Mit Begeisterung und größter Unterstützung durch Ralf wurden all diese Wünsche realisiert und gegen 15.00 Uhr am Samstag dann fertig gestellt – Stolz auf ihre eigenen Leistungen auf ihren „Pappen“ und auf das fertiggestellte Bild an der Wand am Spielplatz trafen Geschwister, Eltern sowie Großeltern und natürlich die Ortsvorsteherinnen von Nexdorf und Buchhain ein, um das absolut gelungene Graffiti zu bewundern!

Also: Wer durch Nexdorf fährt –  langsam, gucken und staunen!

Ein riesengroßes Dankeschön geht an die envia M für die Finanzierung des Projektes, natürlich an unseren Graffiti-Künstler Ralf Hecht von der Farbküche Altenburg und an die Stadtverwaltung Doberlug-Kirchhain für Versorgung vor Ort mit Getränken, Burgern und Pizza sowie an Birgit Springer, Ortsvorsteherin von Buchhain für die Projekt-Antragsstellung!

Und wie meinte Tom Töpfer am Samstag: „Ich bin immer dabei, wenn wir mit der Feuerwehr was machen und das Graffiti-Projekt ist einfach super und mega cool!“

Dem kann ich mich nur anschließen mit einem Dankeschön an alle Beteiligten vor Ort!  

Fotos: Ines Trotzer                    

 

Ines Trotzer

Jugendkoordinatorin

 

Foto zur Meldung: Absolut sehenswertes Graffiti am Spielplatz in Nexdorf!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Foto: Absolut sehenswertes Graffiti am Spielplatz in Nexdorf!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Geschenk mit Blaulicht und Signalhorn

(09.09.2013)

Nexdorf Wehr bekommt zum 80-jährigen Bestehen ein neues Einsatzfahrzeug

Die Inszenierung war am Samstagabend perfekt. Die Freudenausbrüche bei den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr in Nexdorf reichten von "Super Überraschung!" bis "Geile Sache!".

 

Weitere Informationen erhalten Sie unter:

https://www.lr-online.de/lausitz/finsterwalde/geschenk-mit-blaulicht-und-signalhorn-33904296.html