BannerbildBannerbild
 

Kirche Prießen

Der Westquerturm der kleinen Feldsteinkirche in Prießen besteht aus Granitquadern und stammt aus dem 13. Jahrhundert. Das Kirchenschiff ist jünger und stammt wohl aus dem 14. Jahrhundert. Bemerkenswert ist der Schnitzaltar aus dem 15. Jahrhundert, mit Maria zwischen den Heiligen Nikolaus und Vitus und acht Heiligen in den Flügeln. In den Jahren 1974/75 erfolgte eine Restaurierung.

 

Die Orgel in Prießen ist ein schlichtes Werk des Orgelbauers J. Ch. Schröther aus Sonnewalde und wurde um 1850 gefertigt. Sie ist bis heute unverändert erhalten. Auch diese wertvolle Orgel hat eine denkmalgerechte Restaurierung erfahren und so konnte der authentische Klang bewahrt werden. Ohne die Unterstützung der Kirchengemeinde wäre auch dies nicht möglich gewesen. Vielen Dank.

 

Kirche Prießen.jpg

Orgel Prießen.JPG

Kontakt

Meldungen

Japanischer Meisterflötist in mittelalterlicher Kirche

30. 07. 2012: Japanischer Meisterflötistin mittelalterlicher Kirche Andrea Budich, Reporterin aus Senftenberg: Beim Niederlausitzer Orgelfestival "Mixtur im Bass" musizieren der japanische Meisterflötist ... [mehr]

 

20. 06. 2012: "Mixtur im Bass" mit Musikern aus fünf Ländern Doberlug-Kirchhain Bereits im neunten Jahr werden in diesem Sommer die klangschönsten und bedeutendsten historischen Orgeln in den Niederlausitzer ... [mehr]